Umfrage zum Gottesdienst – Auswertung

Dieses und noch weitere Diagramme hat die Auswertung unserer großen Gottesdienst Umfrage in St. Martini ergeben.

„Die Umfrage hat viele interessante Befunde geliefert, welche in der vollständigen Auswertung erwähnt werden.  Für mich ist das Haupt-Fazit der Befragung, dass das „neue“ Modell von Gottesdiensten überaus positiv angenommen wird.  Die überwiegende Mehrheit von Gottesdienst-Teilnehmern begrüßt das Modell.  Deshalb wollen wir damit fortfahren und hoffen, dass alle sich (mindestens zweimal im Monat!) in unseren Gottesdiensten wohl fühlen und fröhlich mitmachen können.“

Claudia Nolte-Schamm (Pastorin)

„Das Evangelium ist nicht auf eine Form festzulegen. „Ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise etliche rette“ schreibt Paulus an die Korinther. Deshalb finde ich unser Modell mit seiner Abwechslung von modernen und traditionellen Formen gut. Ich träume davon, dass St. Martini eine Heimat für unterschiedliche Menschen sein kann und sich trotzdem alle durch den gemeinsamen Glauben an Jesus Christus verbunden wissen. Ich freue mich sehr darüber, dass wir insgesamt eine sehr offene Gemeinde sind: 94% finden die Abwechslung von modern/traditionell sehr gut, gut oder zumindest annehmbar.“

Tobias Kirschstein (Vikar)

„Schön finde ich auch, dass die Musik in unserer Gemeinde so hoch geschätzt wird. Die Mehrheit aller liebt Choräle, musikalische Vortragsstücke, neues musikalisches Liedgut und Worship Songs. Dass die Taizé-Lieder nicht so oft angekreuzt wurden, mag daran liegen, dass diese Gottesdienstform für die meisten noch relativ neu ist. Negative Aussagen zur Musik kamen keine, was bedeutet, dass für manche die verschiedenen Musikformen in Ordnung sind, aber nicht extra als „gefällt mir besonders“ aufgezählt wurden.“

Michaela Fernandez (Leiterin Musik Team)

Es ist unglaublich spannend, die einzelnen Ergebnisse zu betrachten! Schaut sie Euch an, diskutiert mit und vor allem: Feiert mit uns immer sonntags um 10 Uhr die beste Nachricht aller Zeiten!